Die 11. Ausgabe "Be Well in Hamburg St. Georg" ist erschienen  

St. Georgs Stadtteilführer für 2020 



…ist ab sofort erhältlich!

   

full_logo_blue

   

Dragomirs Spruch der Woche
frei nach Winston Churchill: "Etwas aufzubauen mag langsame und mühsame Arbeit von Jahren sein. Es zu zerstören kann der gedankenlose Akt eines einzigen Tages sein."

   

Lokales

Das Repair-Cafe St. Georg geht nach langer Vorbereitungszeit mit 7 Personen an den Start. Was ist ein Repair-Cafe? Dort treffen sich Menschen, die an nachhaltigem, ressourcenschonendem Leben Interesse haben, entweder um kaputte Gegenstände reparieren zu lassen, oder um dort zu lernen, wie sie selbst reparieren könnten, oder falls sie selbst gut reparieren können, diese Hilfe anderen anbieten. Fast jeder kann irgendetwas besonders gut in Ordnung bringen – und ebenso hat fast jeder noch etwas zu Hause herumliegen, was zu schade zum Wegwerfen ist.
Welche Dinge könnten eventuell repariert werden? Das können nach dem Stand der Helfer:innen, die bisher gewonnen werden konnten, Elektro-Kleingeräte, begrenzt Computer/Handy, kleine Möbel oder Gegenstände aus Metall, Holz, Porzellan oder Papier/Karton

Gut gefüllt sind Regale und Gänge im Geschäft AlAshi-AlArabi am Steindamm 77. Inhaber Ali Al-Ashi nutzt jeden Platz, um seinen Kunden ein möglichst breites Sortiment an Waren anzubieten. Wir sind Spezialisten für arabische Lebensmittel, sagt der 54-Jährige. Bei uns findet man arabische Leckereien aus 24 arabischen Ländern wie dem Libanon, Ägypten, Marokko, Tunesien, Jordanien, dem Irak, Dubai, Kuwait und dem Sudan. Frisches Obst und Gemüse,

"Naschen gegen Spende" und Adventssingen mit dem Chor "Music rocks!"
Termin: Donnerstag, den 5. Dezember von 12 – 19 Uhr kann in der Zentralbibliothek der Bücherhallen Hamburg, Hühnerposten 1 für einen guten Zweck genascht  und auch gesungen werden! Mitarbeiter*innen und Ehrenamtliche des Projekts "Dialog in Deutsch" haben kurz vor Nikolaus gebacken und laden alle Besucher*innen herzlich ein, gegen eine Spende am Kuchenbuffet zu naschen. Die Erlöse gehen an das Projekt schulhafen (Hoffnungsorte Hamburg).
Die Zentralbibliothek ist ein offener, kommunikativer und atmosphärischer Ort für alle! Das Team der Zentralbibliothek fühlt eine enge Verbundenheit mit dem Stadtteil St. Georg und übernimmt

"Wie im Flug - Traumgeschichten ohne Grenzen...!" ist die Weiterentwicklung eines St. Georger Ausstellungsprojekts von 2015. Damals haben Rolf Becker, Beate Kiupel, Peggy Parnass, Katharina Röther und Sarah Seidel die abenteuerlichen Stories gelesen, die ich mit Schülerinnen und Schülern der Heinrich Wolgast-Schule erflogen hatte, berichtet Harald Schiller. Nun hat er einen Schreibworkshop entwickelt, in welchem er mit den Teilnehmern auf eine gemeinsame Reise geht. Denn wer fliegen kann, der kann auch schreiben – oder andersrum? Im Traum können wir fliegen. Was aber passiert, wenn wir hellwach über

Die ev.-luth. Kirchengemeinde St.Georg-Borgfelde lädt am morgigen Sonnabend um 20 Uhr zu einem Liederabend  "Whither must I Wander" ein. "Wohin muss ich wandern" fragt das lyrische Ich aus den Songs of Travel des spätromantischen englischen Komponisten Ralph Vaughan Williams. Den Zyklus dieser oft (nicht ganz zurecht) als "englischen Winterreise" bezeichneten Lieder werden Stephan Zelck und Martin Schneekloth zusammen mit den Liedern

   

Mit freundlicher Unterstützung von

   

Anzeige  

     

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

gitschel-anzeige