Die 15. Ausgabe "Be Well in Hamburg St. Georg" ist erschienen  

St. Georgs Stadtteilführer für 2024

 

Jetzt verfügbar
    - unverwechselbar und individuell -
 

   

full_logo_blue

   

Dragomirs Spruch der Woche
frei nach Winston Churchill: "Etwas aufzubauen mag langsame und mühsame Arbeit von Jahren sein. Es zu zerstören kann der gedankenlose Akt eines einzigen Tages sein."

   

Lokales

St. Georg aus der Insider Perspektive erleben, das bietet ein geführter Rundgang durch das Quartier.Tauchen Sie ein in die Vielschichtigkeit des Stadtteils, Gegensätze zwischen Hinterhofidylle und Luxusmodernisierungen bis hin zum Verfall und Abriss.
Treffpunkt der Religionen, die sich in wunderschönen Bauwerken spiegeln, sei es der katholische Mariendom, die evangelische Heilige Dreieinigkeitskirche oder die Centrum Moschee: Vielfalt und Gegensätze nebeneinander, wohin man schaut.

Rundgänge am Mittwoch 30. März und 24. Mai 2011 jeweils um 16 Uhr. Treffpunkt Schauspielhaus, Kirchenallee 39 (Hauptbahnhof) Dauer des Rundgangs 1,5 Stunden,  Teilnahmegebühr 12 Euro pro Person. Anmeldungen unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Tel 040 /28 00 78 66 in Kooperation mit Viakultura - Wege zur Kunst


Pfingsten und Stadtfest fallen in diesem Jahr zusammen, also wird drei Tage lang gefeiert auf der Langen Reihe, dem Carl-von-Ossietzky Platz, der Baumeisterstr. bis zum Hansaplatz.
Täglich ab 12 Uhr bieten Kultur- und Newcomerbühne ein buntes Programm. Public Viewing am Sonnabend, wenn der Eurovision Song Contest live übertragen wird. An allen Tagen findet ein Flohmarkt statt. Infos unter www.stadtfest-stgeorg.de

St. Georg's Hinterhöfe, Gassen, Kunst & Kirchen entdecken. 

Zwischen Mariendom und evangelischer Dreieinigkeitskirche, in versteckten Hinterhöfen und Passagen, gibt es jede Menge Kunst und Handwerk: Straßen-Skulpturen, Wandinschriften, Kirchenkunst, Glasmalereien, die Gedenk-Projekte „Stolpersteine“ (NS-Opfer) und „Namen und Steine“ (Aids-Opfer), Bau- und andere Sünden. Vielerlei Betriebe, vom Keller-Atelier bis zur Werkstatt für Luxuskarossen, vom Glasbläser bis zur Siebdruckwerkstatt liegen auf unserem verschlungenen Weg durchs Viertel.

Der Hansaplatz wird erstmals zum Ort für Gebet und Besinnung."Gerade zum Kirchentag kann die Kirche in der Gesellschaft wirken", betont Pastor Gunter Marwege von der evangelischen Dreieinigkeitskirche St. Georg und lädt am 3. Mai zum Feierabendmahl auf den Hansaplatz ein. Neben den Gästen der Kirchentage wendet sich das Angebot besonders an Schwule und Lesben unter dem Motto: Lieb(n) und Leben - dem Himmel vertrauen, mit Lesben, Schwulen und allen, die das Leben lieben! Hier in St. Georg wird Vielfalt offener gelebt als anderswo und so bietet sich der neu gestaltete Hansaplatz

   

Mit freundlicher Unterstützung von

   

Anzeige  

     

   

Anzeige  


   

Anzeige  

   

Anzeige  

 

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

gitschel-anzeige