Die 11. Ausgabe "Be Well in Hamburg St. Georg" ist erschienen  

St. Georgs Stadtteilführer für 2020 



…ist ab sofort erhältlich!

   

full_logo_blue

   

Dragomirs Spruch der Woche
frei nach Winston Churchill: "Etwas aufzubauen mag langsame und mühsame Arbeit von Jahren sein. Es zu zerstören kann der gedankenlose Akt eines einzigen Tages sein."

   

Kulturelles

Ursprünglicher Blues aus Louisiana und Mississippi erwartet die Besucher der exklusiven Konzertreihe „Cosy Concerts“ am Donnerstag, 11. Februar, ab 19:30 Uhr im Jungen Hotel Hamburg. Mit kraftvoller Stimme und erdigen Soli nimmt der in Hamburg lebende Bluesgitarrist André Closius sein Publikum mit auf eine musikalische Zeitreise in die 1920er bis 1950er Jahre der USA. André Closius hat sich ganz dem Bluespicking verschrieben. Seit mehreren Jahren ist der gebürtige Sylter als Live-Musiker unterwegs und hat unter anderem mit

... und andere unglaubliche Geschichten. Der Fachbereich Literatur der GEDOK Hamburg lädt am Freitag, den 12.Febraur um 19 Uhr herzlich in das Kunstforum der GEDOK, Koppel 66 ein. "Lesung mit Musik" ist der Titel des Abends. Ellen Sell und

Das Savoy Filmtheater am Steindamm in St. Georg zeigt als einziges Hamburger Kino den neuesten Film des Kultregisseurs Quentin Tarantino "The Hateful Eight" im 70mm Format! "Ich bin fest davon überzeugt, dass das Breitwandformat für größere Intimität sorgt," meint Quentin Tarantino. Mit seinem 8. Film kehrt Quentin Tarantino zurück und bringt großen Western auf die "extragroße Leinwand". Die von Tarantino eigens kreierte Roadshow-Version des Films wird nach der Premiere in den USA auch in Deutschland in ausgewählten Kinos laufen: im Ultra Panavision 70mm Format inklusive Ouvertüre und 12-minütiger Pause. Das außergewöhnliche Widescreen-Format eröffnet ein einmaliges cineastisches Erlebnis und lässt die Ära großer Klassiker der Filmgeschichte wieder

Im Rahmen der bis zum 28. Februar 2016 verlängerten Jugendstil Ausstellung "Die große Utopie" zeigt das MKG Museum für Kunst und Gewerbe die Tanzperformance CAEN AMOUR in Verbindung mit einem Künstlergespräch (englisch). Diese empfehlenswerte Veranstaltung findet einmalig am 21.Januar um 19 Uhr statt.
In Abkehr von den narrativen Formen des Balletts schuf die Jugendstil-Tanzikone Loïe Fuller Bewegung und Körperbilder, die für sich standen. Ihr Markenzeichen, der "Serpentinentanz", für den sie mit eigens konzipierten langen Gewändern sowie Licht- und Filmprojektionen "Gesamtkunstwerke" auf die Bühne zauberte, ist als Film in der Ausstellung zu sehen. In CAEN AMOUR lässt der Choreograf Loïe Fuller auf Tatsumi Hijikata treffen, der in der westlichen Welt vor allem als

Mit der farbenfrohen Ausstellung "Marokko + Fußball + Tier + Berge" startet das Junge Hotel Hamburg in das neue Jahr. Ab dem 16. Januar präsentiert das 3-Sterne-Superior Hotel in Hamburg St. Georg Werke von Katrin Naumann. 
Katrin Naumann malt mit Acryl auf Leinwand und bedient sich dabei einer besonderen Technik: Sie trägt das Acryl meistens ähnlich wie bei der Aquarellmalerei in sehr flüssiger Form auf die am Boden liegende Leinwand auf. Das führt dazu, die Farbtöne in vielen Schichten sehr transparent übereinanderliegen. Dieses Vorgehen lässt die Farbe lebendig erscheinen und je nach Lichteinfall und Blickwinkel intensiver oder schwächer wirken.

   

Mit freundlicher Unterstützung von

   

Anzeige  

     

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

gitschel-anzeige