Die JUBILÄUMSAUSGABE "Be Well in Hamburg St. Georg" ist erschienen  

St. Georgs Stadtteilführer für 2019 



…ist ab sofort erhältlich!

   

full_logo_blue

   

Dragomirs Spruch der Woche
frei nach Winston Churchill: "Etwas aufzubauen mag langsame und mühsame Arbeit von Jahren sein. Es zu zerstören kann der gedankenlose Akt eines einzigen Tages sein."

   

Mit dem Erweiterungsbau des Mediencampus Finkenau erhalten die Studierenden ein Bibliotheks- und Medienzentrum sowie Labore für das Department Medientechnik und Design der HAW Hamburg. Es eröffneten: Ton-Studio, Virtuelles Studio, Video-Labor, Labor zeitbezogene Medien und Labor Interaction Design der Fakultät DMI, Fachbibliothek Design, Medien und Information (HIBS), Mensa und Café des Studierendenwerks Hamburg. 
Hauptnutzer des neuen Gebäudes ist die HAW Hamburg mit ihrer Fakultät Design, Medien, Information (DMI). Weitere Nutzer sind die Hochschule für bildende Künste (HFBK), die Hamburg Media School, die Miami Ad School, das Multimedia Kontor Hamburg und Tide TV/Tide 96.0. Cafeteria

und Mensa werden vom Studierendenwerk betrieben. Der Neubau für den Mediencampus Hamburg (Finkenau) ist laut des Architekten Prof. Dipl.-Ing. Eckhard Gerber eine Weiterführung und Verknüpfung zu der ehemaligen Frauenklinik von Fritz Schumacher. "Ein frei schwebender Kubus, in respektvollem Abstand zum Altbau von Fritz Schumacher soll das neue Zeichen und der unverwechselbare neue Baustein für den gesamten Mediencampus sein", betont Gerber, Gewinner des Architektur Wettbewerbs 2009". Einige Stimmen zur Eröffnung:  
Bürgermeister Olaf Scholz: "Für Hamburg ist der Mediencampus mehr als ein Vorzeigeprojekt von internationalem Renommee. Er ist ein wichtiger Schritt auf dem Weg in die mediale Zukunft der Stadt."
Prof. Dr. Jacqueline Otten, Präsidentin der HAW Hamburg: "Der Neubau ist über seine Notwendigkeit hinaus ein Ort mit Signalwirkung für die Vernetzung der HAW Hamburg mit der Stadt sowie mit Vertretern aus Industrie und Praxis."
Prof. Dorothea Wenzel, Dekanin der Fakultät Design, Medien und Information (DMI): "Die Investition in diesen Neubau ist für uns als Fakultät DMI eine richtige Entscheidung. Die Kolleginnen und Kollegen, die hier zukünftig mit den Studierenden Lehre und Forschung gestalten, sind innovativ, hochkompetent und besetzen die Zukunftsthemen der Medienwelt und der digitalen Gesellschaft. Ihr Fachwissen kann nun in den neuen Hightech-Laboren zur Anwendung kommen." bgb
Bildunterschrift: Symbolische Schlüsselübergabe an Prof. Dr. Jacqueline Otten Präsidentin der HAW Hamburg durch Olaf Scholz, Erster BürgermeisterOlaf . In der Mitte Dr. Dorothee Stapelfeldt Wissenschaftssenatorin. 
Foto: Paula Markert, HAW Hamburg

 

   

Mit freundlicher Unterstützung von

   

Anzeige  

   

Anzeige  

     

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

gitschel-anzeige