Der Stadtteilführer "Be Well in Hamburg St. Georg" ist erschienen  

Zum neunten Mal
"Be Well in Hamburg St. Georg" für 2018



…ist im Stadtteil erhältlich!

   

full_logo_blue

   

Dragomirs Spruch der Woche
frei nach Winston Churchill: "Etwas aufzubauen mag langsame und mühsame Arbeit von Jahren sein. Es zu zerstören kann der gedankenlose Akt eines einzigen Tages sein."

   

Das MKG Museum für Kunst und Gewerbe feiert am Sonntag seine Sammlungen mit einem Tag der offenen Tür. Eintritt frei für jedermann! Zu Ehren des Museumsgründers Justus Brinckmann (1843-1915) anlässlich seines 100. Todestages laden das MKG und der Freundeskreis, die Justus Bringmann Gesellschaft ein. Einen Tag lang können Besucher die Themenvielfalt des

Hauses kennen lernen oder wiederentdecken und sich die laufenden Sonderausstellungen anschauen. Für die Foto-Schau "Fette Beute. Reichtum zeigen" besteht die letzte Gelegenheit, sie endet am Sonntag. Außerdem zu sehen sind Mode-Illustrationen renommierter Zeichner in „Bilder der Mode. Meisterwerke aus 100 Jahren“, prämierte Werbekampagnen in „Cannes Outdoor Lions“, die Mode-Ausstellung "Inside Out. Einblicke in Mode" und "Raubkunst? Provenienzforschung zu den Sammlungen des MKG". Das Programm:
12 und 16 Uhr Vortrag: Sammeln und Vermitteln – Justus Brinckmanns Leben für die Kunst | Dr. Rüdiger Joppien  
15 Uhr Vortrag: Was sammeln wir heute? | Prof. Dr. Sabine Schulze  -  Kuratorenführungen
11 und 13 Uhr  Sammeln von Antiken – Faszination und Verantwortung | Dr. Frank Hildebrandt - Am Puls der Zeit. Neue Medien sammeln | Dr. des. Esther Ruelfs. Kleider sammeln: Von der Tracht zum Modedesign | Angelika Riley - Brinckmann sammelt Grafik: Was bleibt und was man lernt | Dr. Jürgen Döring. Provenienzforschung. Neue Fragen an die Sammlungen | Dr. Silke Reuther  
14 und 16 Uhr  Brinckmanns Entdeckung der japanischen Bambusflechtkunst | Dr. Nora von Achenbach. Zeitgenössisch sammeln – Moderne und Design | Dr. Claudia Band.  Das Sammeln geht weiter: Neuzugänge der Abteilung Europa aus 2014 | Dr. des. Christine Kitzlinger - Tielke und kein Ende! Spektakuläre Instrumentenankäufe von 1892 bis 2015 | Olaf Kirsch 

   

Mit freundlicher Unterstützung von

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

gitschel-anzeige