Der Stadtteilführer "Be Well in Hamburg St. Georg" ist erschienen  

Zum neunten Mal
"Be Well in Hamburg St. Georg" für 2018



…ist im Stadtteil erhältlich!

   

full_logo_blue

   

Dragomirs Spruch der Woche
frei nach Winston Churchill: "Etwas aufzubauen mag langsame und mühsame Arbeit von Jahren sein. Es zu zerstören kann der gedankenlose Akt eines einzigen Tages sein."

   

Ina Müller hat es zumindest nicht weit nach Hause, wenn sie als Stargast des diesjährigen Hamburger Presseballs im Hotel Atlantic Kempinski auftritt. Denn die angesagte TV-Moderatorin wohnt seit neuestem auf St. Georg, das für seine Aktivisten in ganz Hamburg bekannt ist. Die freut es besonders, dass der Ball der Medien, organisiert von der Stiftung der Hamburger Presse und der Landespressekonferenz, zum zweiten Mal ein „grüner“ Ball ist. Auch in diesem Jahr ist der Hamburger Presseball klimaneutral und die Gäste genießen bevorzugt regionale Bio-Küche und vollmundige Bio-Weine. – Passt in 2011 doppelt gut, in dem Hamburg den Titel Umwelthauptstadt Europas (Europaen Green Capital) trägt. Die Laudatio für den Erich-Klabunde-Preis wird der umweltbewegte Jakob von Uexküll, Initiator des Alternativen Nobelpreises und des World Future Council halten. Mit dem Preis zeichnet der Deutsche Journalisten-Verband Hamburg alljährlich hervorragende sozial engagierte Berichterstattung aus. „In Anbetracht oder angesichts seiner Vita, hätte der DJV Hamburg kaum einen geeigneteren Laudator gewinnen können, um die beiden mit dem Erich-Klabunde-Preis für sozialpolitisch engagierten Journalismus ausgezeichneten Arbeiten adäquat zu würdigen; noch dazu überreicht in Hamburg – der Umwelthauptstadt 2011“, freut sich die Vorsitzende Marina Friedt.

Für noch mehr „grün“ demonstrierten im vergangenen Jahr Iraner, die sich vor dem Eingang des Hotel Atlantic Kempinski versammelten, um sich für die Berichterstattung der Hamburger Medien zu bedanken und friedlich für die „grüne Revolution“ ein zu stehen – bei minus sechs Grad. Auch in diesem Jahr, in dem zwei deutsche Journalisten im Iran im Gefängnis sitzen, würde eine Demo für die Meinungs- und Pressefreiheit zum grünen Motto des Balls passen. Denn nach Hause ist es zu weit.presseball2010-1

 

Im Namen der Gastgeber nahm Marina Friedt, Vorsitzende des Deutschen Journalisten-Verbandes Hamburg, das Glückwunschtelegram der Demonstranten entgegen und demonstrierte Unterstützung - sie trug grün!
Foto: Florian Büh www.Gutes-Foto.de

www.hamburger-presseball.de

www.djv-hamburg.de

   

Mit freundlicher Unterstützung von

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

gitschel-anzeige