Schutzinitiative  

   

Be Well in Hamburg St. Georg  

Be Well in Hamburg St. Georg
Stadtteilführer, 8.Jahresausgabe 2017



…ist im Stadtteil erhältlich!

   

full_logo_blue

   

Dragomirs Spruch der Woche
frei nach Winston Churchill: "Etwas aufzubauen mag langsame und mühsame Arbeit von Jahren sein. Es zu zerstören kann der gedankenlose Akt eines einzigen Tages sein."

   

Auch in diesem Jahr gibt es Forschung zum Anfassen bei der HAW Hamburg. Am Standort Berliner Tor sind am Sonnabend den 4. November die  wissenschaftlichen Einrichtungen von 17 bis 24 Uhr für Einblicke in den Kosmos der Wissenschaften geöffnet. Insgesamt bietet die HAW Hamburg über 100 kostenlose Veranstaltungen. Auf dem nächtlichen Programm stehen hochspannende Experimente, aktuelle Vorträge, Führungen an virtuelle Orte – und vieles mehr.


Auszug aus dem Programm des Campus Berliner Tor: Das Internet der Dinge: Fluch oder Segen? Vortrag
50 Milliarden eingebetteter Sensoren und Aktoren werden in den nächsten Jahren auf der Welt erwartet. Sie nehmen Daten überall aus der Umgebung auf und greifen in unseren Alltag ein. Was bedeutet das für uns?
Automobilentwicklung, die begeistert. Vorträge
Abgasmessung, Elektromobilität, Designtrends und hochautomatisiertes Fahren – Themen, die die Branche gerade bewegen.
Virtueller Rundgang durch eine Windenergieanlage, Präsentation
Die Besucher/innen können sich eine Virtual Reality-Brille aufsetzen und befinden sich dann auf einer Offshore-Windenergieanlage, 92 Meter über dem Meeresspiegel. Man erfährt etwas über Windenergie, virtuelle Realität und spürt die enormen Größen, Kräfte und Potentiale der Windenergie.
Auszug aus dem Programm des Kunst- und Mediencampus Hamburg Finkenau: 
"Philosophische Gedanken: Denk selbst!"Lesung
Wage den Sprung und hinterfrage deine Welt: Zu Themen von Natur und Tieren über Liebe, Gesellschaft und Medien bis zum Sinn des Lebens bietet dieser Workshop philosophische Theorien, Thesen, Fragen und Gedankenexperimente.
Open Studio: Klangwelten des Films. Präsentation
Der Ton erzählt, was außerhalb des Bildes passiert, schafft assoziative Brücken und lenkt die Aufmerksamkeit der Zuschauer. Das Tonlabor öffnet seine Türen und gibt Einblicke in die verschiedenen Arbeitsschritte der Filmtongestaltung
Let’s Play! Werkschau von Games-Studierenden der HAW Hamburg
Von Game Design bis Game Art: An der HAW Hamburg entstehen innovative Spielideen, interaktive Installationen und medienpädagogische Konzepte zum kreativen Umgang mit Games. Beim PLAY17 - Creative Gaming Festival zeigen Studierende ihre Ergebnisse aus Projekten und Seminaren.

Das Programm der HAW Hamburg bei der Nacht des Wissens finden Sie unter: www.haw-hamburg.de/nachtdeswissens

   

Mit freundlicher Unterstützung von

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

eBike-anzeige

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

                                                                                     

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

gitschel-anzeige